{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"inverse","class":"stencil","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":""}}


Text: A.M.

Ende 2014 hat der US-amerikanische Ausrüster Bravo Company einen neuen Schiebeschaft auf den AR-15 Zubehörmarkt geworfen. Mit der Verkaufsbezeichnung BCM Gunfighter Stock Mod. 0 bewirbt Bravo Company den Schaft als den ?stabilsten und leichtesten Polymerschaft für Mil-Spec Receiver Extensions?. Das ist gleichzeitig ein Hinweis darauf, dass der BCM Schaft für Mil-Spec Bufferröhren gefertigt ist und nicht für die etwas breiteren ?Commercial? Bufferröhren. Diese spielfreie Konstruktion verleiht dem BCM-Schaft besondere Stabilität.



Leichtgewicht
Beim Gewicht zeigt die Waage gerade einmal 220 g an. Das sind 180 g weniger als beim bisher verbauten Oberland Arms Schiebeschaft. Der BCM besteht dabei aus lediglich fünf Einzelteilen und einer Schraube.

Länge & Breite
Im direkten Vergleich ist er auch zwei Zentimeter kürzer als der OA-Schaft. Das bedeutet, der Schütze muss den Schaft um eine Position weiter ausziehen, um die gleiche Gesamtlänge zu erhalten. In der hintersten Position werden diese zwei Zentimeter allerdings wieder fehlen. Was sich auf den Augenabstand zu einem eventuell verwendeten Zielfernrohr auswirken wird.



Riemenaufnahmen
Der BCM verfügt über zwei Varianten zur Befestigung von Trageriemen. Entweder mit einer ?Quick Detach? QD-Öse oder mittels einfachem Durchziehens des Riemens. Beide Befestigungsoptionen sind ambitexter, also sowohl für rechts als auch links geeignet. Was fehlt, ist die Aufnahme für einen Schießriemen, wie bspw. einen USGI Websling.

VBOST (Vehicle Borne Operations Sling Tab)
Unminimalistische Bezeichnung für ein kleines Bauteil: Der VBOST ist abnehmbar und dient als Haken für ein kleines Gummiband, an dem bspw. der Trageriemen fixiert werden kann, solange die Waffe in einem Fahrzeug verstaut wird oder auch während sie in der Waffenkammer steht.



Montage
Für das Anbringen an der Waffe ist ein Splinttreiber oder ein ähnliches Werkzeug erforderlich. Von der Empfehlung, den Schlagbolzen zu verwenden, ist natürlich strikt abzuraten. Zur Montage wird der Schaft auf die Receiver Extension (Bufferröhre) aufgesetzt. Der Verstellhebel am Schiebeschaft wird eingedrückt, bis die Löcher für den Splintreiber in einer Flucht liegen. Sodann wird ein Splintreiber durch die Öffnung geführt. Wird der Verstellhebel jetzt entlastet, zieht der Splinttreiber die Arretierung nach unten. Der Schaft kann jetzt komplett auf die Röhre geschoben werden.



Farben
Der BCM Gunfighter Schaft ist in den Farben Schwarz, Flat Dark Earth, Foliage Green und Wolf Gray erhältlich.

Service