{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"inverse","class":"stencil","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":""}}


Standardübungenübungstag

Gesamtschusszahl: 2.010 + 230 = 2.240

Störungen Typ I: 0
Störungen Typ II: 0
Störungen Typ III: 0
Störungen Typ IV: 0


Ein intensiver Übungstag diente dazu, einige Standardübungen aus dem Waffenkultur Spezial 20.5 zu absolvieren. Jeweils mindestens einmal mit Aimpoint T-2 und einmal mit Eisenvisierung.




5/1 Drill
Geschossen wurde der 5/1 Drill dreimal mit Eisenvisierung und dreimal mit Micro T-2. Jedes Mal fehlerfrei und innerhalb der Vorgabezeit von 3 sec. Die Durchschnittszeit mit Eisenvisierung lag bei 2,89 sec mit Red Dot bei 2,74. Die Zeitersparnis von 0,15 sec mit Rotpunktvisier bleibt in der praktischen Anwendung ohne Relevanz.




½ & ½ Drill
Der ½ & ½ Drill wurde zuerst mit Eisenvisier, danach mit Aimpoint Micro T-2 absolviert. Bei jeder Teilübung wurden die Vorgabezeiten jeweils erfüllt. Ein Fehlschuss gab es mit der offenen Visierung bei Teilübung 1 aus der 20 Yards Distanz. Auch bei dieser Standardübung konnte kein signifikanter Vorteil beim Nutzen einer Rotpunktvisierung festgestellt werden.




Grid of Fire (Das alte Feuernetz)
Die Pistolenübung ?Grid of Fire? wurde modifiziert und mit dem Black Label M4 geschossen. Mit Eisenvisierung betrug die Durchschnittszeit nach drei Durchgängen 32,06 sec; mit Rotpunkt konnte eine Durchschnittszeit von etwa 2 sec weniger erreicht werden. Allerdings gab es im zweiten Durchgang einen Fehlschuss.




Light the Fuse (21)
Die Übung ?Light the Fuse? wurde ebenfalls in einer modifizierten Variante geschossen: Aus vier unterschiedlichen Distanzen zwischen 15 m und 50 m (= sieben Schießpositionen) mit jeweils drei Schuss. Geschossen wurde ausschließlich stehend freihändig mit Eisenvisierung.




Delta Drill
Der Delta Drill wurde einmal mit Eisenvisierung und zweimal mit Micro T-2 geschossen. Die Referenzzeit von 30 sec wurde immer eingehalten.




Stehend freihändig (50m)
Beim Schießen aus der Position stehend freihändig mit Eisenvisier erreichte das Black Label einen Streukreis von 13,5 cm (entspricht 2,7?). Gegenüber der Trainingssitzung aus Woche 18 mit 1,7? eine deutliche Verschlechterung (des Schützen).




Fazit
Für einen Schütze, der mit Kimme und Korn umgehen kann, ist im direkten Vergleich zwischen Eisenvisier und Rotpunktoptik die Zeitersparnis beim Erfassen des Ziels und der Schussabgabe marginal.



Downloads
Das Waffenkultur Spezial 20.5 ? Standardübungen kann hier herunter geladen werden: http://waffenkultur.com/

Das Spezial 20.5 als Taschenkartenversion: http://waffenkultur.com/download/standarduebungen.pdf

Archiv
Woche 00
Woche 01
Woche 02
Woche 04
Woche 05
Woche 08
Woche 11
Woche 18
Woche 22
Woche 25
Woche 27
Woche 28
Woche 29
Woche 30
Woche 34
Woche 36
Woche 44
Woche 46
Woche 51
Woche 52
Woche 53
Woche 56
Woche 60
Woche 63
Woche 64
Woche 65
Woche 70
Woche 72
Woche 76
Woche 78
Woche 79
Woche 81
Woche 84