{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"inverse","class":"stencil","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":""}}


Im Vorfeld der Eurosatory 2014 in Paris überrascht Aimpoint mit einer Pressemeldung zu einem neuen Rotpunkt-Visier.

Das Micro T-2 ist eine Weiterentwicklung des T-1. Neu ist nicht nur das Design, sondern auch die Linsen und deren Beschichtung. Nach Angaben des Herstellers soll die Brillanz im Vergleich zum T-1 noch einmal deutlich verbessert worden sein.

Das Gehäuse des T-2 erlaubt die Montage von Staubschutzklappen. Die Höhen- und Seitenverstellung ist durch die Bauart des Gehäuses jetzt besser vor Schlag und Stoß geschützt. Außerdem wurde die Robustheit der Elektronik erhöht.

Das T-2 wird über eine CR 2032 Batterie gespeist und soll 5 Jahre im Dauerbetrieb standhalten. Es ist bis zu einer Tiefe von 25 m wasserdicht.

Verfügbar wird das T-2 nicht vor September 2014 sein.