{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"inverse","class":"stencil","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":""}}
Es blieb in den letzten Wochen bei der Gesamtschusszahl von 950. Die IWA-Woche incl. IWA-Nachbereitung, ein Schießkurs im Ausland, Urlaub und Ostern forderten ihren zeitlichen Tribut. SIG Sauer lieferte zwischenzeitlich die Austauschteile. Nachfolgend die kurze Dokumentation.


Gesamtschusszahl: 950 + 0

Störungen Typ I: 4
Störungen Typ II: 0
Störungen Typ III: 0
Störungen Typ IV: 2

Verschleiß- und Austauschteile:

Dämpfer (Buffer)
Schließfeder (Buffer Spring)
Steuerstift (Bolt Cam Pin)
3 Gasringe (Bolt Gas Ring)



Links die Neuteile mit den Gasringen, rechts die Originalteile



Dämpfer (Buffer)
Der neue Buffer besitzt eine Füllung aus Wolframgranulat. Ähnlich wie in Verschlussträgern anderer Selbstladewaffen, wirkt dieses Granulat als Nachschlagmasse und erzeugt ein anderes Rückstoßverhalten. Der Austauschbuffer wiegt mit 115 Gramm geringfügig mehr (acht Gramm) als der Originaldämpfer.


Links der Austauschbuffer, rechts der Originale mit der Markierung "H"



Steuerstift (Bolt Cam Pin)
Der neue Bolt Cam Pin ist aus härterem Material gefertigt, als der original Mil-Spec Steuerstift.


Links neu, rechts alt



Schließfeder und Verschlussdichtringe (Buffer Spring & Bolt Gas Ring)
Bei der Feder und den Gasringen ist äußerlich kein Unterschied erkennbar. Nach Herstellerangaben werden diese Bauteile wohl nicht mehr aus USA importiert, sondern in Deutschland gefertigt.


Abriebspuren am Steuerstift
Was beim Austausch auffiel, waren ungewöhnliche Abriebspuren. Zumindest für mein Dafürhalten. Im Foto unten zu sehen ist der SIG 516 Steuerstift (links) nach fast 1.000 Schuss und rechts der Steuerstift einer XR-15 nach etwa 10.000 Schuss.


Deutlich zu erkennen: Die Abriebspuren nach etwa 1.000 bzw. 10.000 Schuss





Wichtiger Hinweis
Nicht, dass beim Vertrieb bei SIG Sauer oder beim Produktmanager die Telefone heiß laufen: Es bringt keine Vorteile, diese Teile prophylaktisch zu tauschen. Besitzer einer problemfrei laufenden SIG 516 sollten daher von einem Austausch absehen.

Fazit
Der Austausch aller Teile dauerte nur wenige Minuten. Die nächste Trainingssitzung in KW 15 oder 16 wird zeigen, ob eine signifikante Verbesserung in der Zuverlässigkeit eintritt.


Archiv
Woche 01
Woche 02
Woche 03-05
Woche 06-07
Woche 08
Woche 09
Woche 10-11
Woche 12-14
Woche 15-16
Woche 17-21
Woche 22
Woche 23
Woche 24
Woche 25
Woche 26-30
Woche 31-37
Woche 38
Woche 39-40
Woche 41-42
Woche 43-44
Woche 45
Woche 46
Woche 47
Woche 48-49
Woche 50-52
Woche 53-57
Woche 58-59
Woche 60-63
Woche 64-66
Woche 67
Woche 68
Woche 69
Woche 70-71
Woche72-75
Woche 76-85