{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"inverse","class":"stencil","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":""}}


2 Jahre Langzeittest

Gesamtschusszahl: 7.130 + 140 = 7.270
Davon mit SD: 860

Störungen Typ I: 0
Störungen Typ II: 0
Störungen Typ III: 0
Störungen Typ IV: 0


Das selbstgesteckte Ziel mit 10.000 Schuss innerhalb von zwei Jahren wurde verfehlt. Auf dem Schussbelastungskonto des Black Label M4 stehen lediglich knapp 7.300
Die Qualität eines Langzeittestes definiert sich aber ohnehin nicht allein über die Schussbelastung, sondern mehr über die Anwendungsbereiche und Einzelübungen, die der Waffe abverlangt werden. Das M4 erfüllte alle gestellten Aufgaben störungsfrei und ohne Beanstandungen. Mit einer jederzeit reproduzierbaren Streuung von 0,2? übertrifft die Präzision sogar noch das, was man von einem Gewehr dieses Verwendungszwecks erwarten darf.



Auf einem Schießkurs Gewehr 1 (SLB-1) absolvierte die Waffe weitere 140 Schuss. Bestückt mit einem Aimpoint Micro T-2 gelang es sogar, die Übung ?Rifleman? fehlerfrei zu schießen. Lediglich der Bonusschuss in Morgan?s Shingle ging daneben.


Archiv
Woche 00
Woche 01
Woche 02
Woche 04
Woche 05
Woche 08
Woche 11
Woche 18
Woche 22
Woche 25
Woche 27
Woche 28
Woche 29
Woche 30
Woche 34
Woche 36
Woche 44
Woche 46
Woche 51
Woche 52
Woche 53
Woche 56
Woche 60
Woche 63
Woche 64
Woche 65
Woche 70
Woche 72
Woche 76
Woche 78
Woche 79
Woche 81
Woche 82
Woche 84
Woche 86
Woche 87
Woche 91
Woche 92
Woche 93
Woche 94