{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"inverse","class":"stencil","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":""}}

Umlackieren und Einschießen

Gesamtschusszahl: 890 + 30 = 920
Davon mit SD: 220 + 30 = 250

In der Sommerpause wurde das RealTree-Tarnklebeband von der Tikka T3 entfernt, die Waffe zerlegt und umlackiert. Benutzt wurde dazu Krylon in verschiedenen Farbtönen. Die Anwendung von Krylon ist relativ einfach und auch ohne größere Vorkenntnisse zu bewältigen. Der Fantasie in Sachen Farbgebung sind kaum Grenzen gesetzt.



Setzschuss
Nach dem Zerlegen und dem Zusammenbau einer Repetierbüchse raten Experten, einen Setzschuss anzubringen. Mitunter kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser erste Schuss eine andere Trefferlage hat, als die Folgeschüsse.
Bei der Tikka T3 war das zumindest dieses Mal nicht der Fall. Allerdings musste das Kahles-ZF mit sechs Klick rechts und zwei Klick hoch neu eingeschossen werden, da es beim Lackieren aus der Montage entfernt wurde.


Der Setzschuss (linkes Dreieck) gefolgt von einer Dreiergruppe (rechtes Dreieck). Es ist keine Abweichung erkennbar. (Geschossen mit einer 300-m-Einstellung)
Das Einschießen des Kahles K312 war mit zwei Durchgängen á drei Schuss abgeschlossen.

Schalldämpfer
Wieder einmal lockerte sich der A-Tec Schalldämpfer. Die Routine sollte sein, den Dämpfer spätestens aller 20 Schuss auf festen Sitz zu prüfen.


ZF-Gewehr (1)
ZF-Gewehr (2)
ZF-Gewehr (3)
ZF-Gewehr (4)
ZF-Gewehr (5)
ZF-Gewehr (6)
ZF-Gewehr (7)
ZF-Gewehr (8)
Tikka T3 TAC (9)
Tikka T3 TAC (10)
Tikka T3 TAC (11)
Tikka T3 TAC (12)
Tikka T3 TAC (13)
Tikka T3 TAC (14)
Tikka T3 TAC (15)
Tikka T3 TAC (16)
Tikka T3 TAC (17)